Fleisch- und Wurstwaren GmbH

Bley Pinkel

Der Weltrekord

Pinkelweltrekord in Hude

Am Samstag, 27. Oktober, war in Hude - Vielstedt alles im grünen Bereich. Im Mittelpunkt des Greendays stand ein kurioser Weltrekordversuch: Die Firma Bley Fleisch- und Wurstwaren produzierte eine Pinkelwurstkette in einer Länge von sieben Kilometern.

Familie Bley vor dem Weltrekord

Der Greenday war ein Mitmachfest mit vielen spaßigen und interessanten Aktionen für die ganze Familie.

Bereits um 13:00 Uhr begann die Veranstaltung beim Vielstedter Bauernhaus mit Musik vom DJ, Moderation, Kohlprobierportionen und allerhand weiteren Leckereien. Auf der etwa 2,5 Kilometer langen Weltrekordstrecke, die vom Vielstedter Bauernhaus bis in den Hasbruch führte, galt es außerdem zahlreiche Schätz- und Wissensfragen rund um die Tier- und Pflanzenwelt im Wald und natürlich auch zum Grünkohl zu lösen.

Auch sportliche Herausforderungen wie Torwandschießen, Bauerngolf und Boßeln wurde angeboten.

Ab 14:00 Uhr konnten dann Groß und Klein bei der Aufstellung des Weltrekords selber aktiv werden. Viele Besucher und Anwohner wurden benötigt, um den Weltrekord aufzustellen und die sieben Kilometer lange Wurstkette zu verbinden und im Hasbruch auf Weidezaunpfähle auf zu hängen.

Die zahlreichen Mitarbeiter der Firma Bley erfuhren eine unglaubliche Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft der Vielstedter Einwohner.

Alle verfolgten ein gemeinsames Ziel:

Die längste Pinkel der Welt!

Eine besondere Herausforderung war die Überquerung eine Hauptverkehrsstraße mit der Pinkelkette. Die Pinkel wurde in 5 Meter Höhe über die Straße gespannt.

Aufbau Pinkelkette Aufbau Pinkelkette

Nach der Verkündung des Weltrekords eröffnete ein großes Grünkohlbüfett die Mega Greentime - Party im und am Vielstedter Bauernhaus.

Ankunft Greenman

Bei freiem Eintritt sorgten die Live - Band „The Tramps“ und DJ Maik auf verschiedenen Bühnen für Partystimmung.

Die Weltmeisterpinkel wurde anschließend zum Meterpreis für einen guten Zweck verkauft.

Kunde kauft 10 m Pinkel

Der Pinkelweltrekord sorgte in den gesamten Medien für Schlagzeilen. Die örtlichen Zeitungen und Radiosender berichteten ausführlich über diese Veranstaltung. Auch etliche Fernsehteams waren vor Ort.

Der Sender Butten und Binnen begleitete die Firma Bley von der Verladung der Ware in Edewecht (morgens um 5:30 Uhr) bis zum Rekord.

Vox berichtete in der Sendung Wissenshunger, RTL in Aktuell, ARD im Mittagsmagazin und Pro Sieben in ihren Tagesberichten.

Bremen vier der Dünne Bremen vier

Dadurch wurde die Tradition der Kohl- und Pinkelfahrten in ganz Deutschland zum Thema.

Social Media Tabs